Bündeln und ausführen

“Bündeln und ausführen” ist eine Funktion, die es ermöglicht, parallel eine Checklistenvorlage für mehrere Prüfobjekte zu verwenden. Dadurch wird für jedes selektierte Prüfobjekt eine eigene Checkliste mit derselben Checklistenvorlage gestartet. Die erstellten Checklisten öffnen sich im Zuge dessen nebeneinander und das Ausführen der Checklisten ist möglich.

Die Anzahl an Prüfobjekten ist frei wählbar. Es können beliebig viele Prüfobjekte selektiert werden, zu denen gleichzeitig eine Checkliste mit der entsprechenden Checklistenvorlage gestartet werden soll.

Diese Funktion ist auch verfügbar, wenn Checklistenvorlagen in den Vorlageneinstellungen auf Prüfobjekttypen eingeschränkt sind (Nicht auf Prüfobjekt-Ebene möglich).

Diese Funktion können Key User über das Testify Customer Success Team aktivieren. Weitere Informationen unter Unternehmenseinstellungen.

Optionen

Beim Einrichten dieser Funktion kann zwischen drei Optionen gewählt werden:

  • Immer neue Checklisten starten: Beim Ausführen von Checklisten durch “Bündeln und ausführen” wird immer automatisch eine neue Checkliste gestartet.

  • Bestehende Checklisten fortsetzen, wenn möglich: Beim Ausführen von Checklisten durch “Bündeln und ausführen” werden, falls vorhanden, bereits bestehende Checklisten fortgesetzt. Innerhalb dieser Option können sowohl offene als auch geschlossene Checklisten verwendet werden.

  • Checklisten zuweisen: Dies erlaubt es, eine Checkliste zu mehreren Prüfobjekten mehreren Personen zuzuweisen. Dabei kann ein Fälligkeitsdatum und eine Uhrzeit gewählt werden.

Beispiel: Immer neue Checklisten starten

Nach Freischalten der Funktion erscheint links das neue Feld “Bündeln und ausführen”.

Via Bar-/QR-/DataMatrix-Code sowie durch manuelle Eingabe kann eine beliebige Anzahl an Prüfobjekten ausgewählt werden. Ebenso ist es möglich die zuletzt verwendeten Prüfobjekte anzuzeigen, um die gewünschten dann daraus zu selektieren.

Durch Klicken auf “Verfügbare Checklisten anzeigen” erscheint die Übersicht aller Checklistenvorlagen, die für die selektierten Prüfobjekte verfügbar sind. Mit “Ausführen” werden die Checklisten gestartet.

Nun sind die Checklisten zum Ausführen bereit. Das orange hinterlegte Prüfobjekt zeigt an, dass diese Checkliste gerade bearbeitet wird. Durch Klicken auf die grau hinterlegten Prüfobjekte öffnet sich die jeweilige Checkliste dessen. Ebenso kann durch Klicken auf den blauen “Weiter”-Button in die nächste Checkliste gesprungen werden.

Nach vollständigem ausführen der Checklisten werden diese durch den Hacken rechts oben bestätigt.

Es erscheint eine Übersicht aller Checklisten zur Kontrolle, bevor diese verlassen, zugewiesen oder geschlossen werden.

Nach dem Schließen der Checkliste können diese in der Checklistensuche angezeigt werden.

Beispiel: Checklisten zuweisen

Nach Freischalten der Funktion erscheint links das neue Feld “Bündeln und ausführen”.

Via Bar-/QR-/DataMatrix-Code sowie durch manuelle Eingabe kann eine beliebige Anzahl an Prüfobjekten ausgewählt werden. Ebenso ist es möglich die zuletzt verwendeten Prüfobjekte anzuzeigen, um die gewünschten dann daraus zu selektieren.

Durch Klicken auf “Verfügbare Checklisten anzeigen” erscheint die Übersicht aller Checklistenvorlagen, die für die selektierten Prüfobjekte verfügbar sind.

Es können nun mehrere Benutzer ausgewählt werden, denen die Checklisten zugewiesen werden sollen. Es kann ein Fälligkeitsdatum und eine Uhrzeit ausgewählt werden. Klicken Sie auf "Zuweisen", um die Checklisten zuzuweisen.

Nach der Zuweisung der Checklisten erscheint eine Erfolgsmeldung und die Ansicht wird zurückgesetzt.

 

Weitere Informationen zum Ausführen von Checklisten finden Sie unter Checkliste ausführen.