Unternehmenseinstellungen

Der Bereich Administration bietet Testify Admins die Möglichkeit, spezifische Unternehmenseinstellungen zu definieren. Unternehmenseinstellungen sind die Einstellungen für die gesamte Testify-Umgebung, in der Sie arbeiten. Alle diese definierten Einstellungen werden auf den jeweiligen Tenant angewendet. Um den Bearbeitungsmodus zu aktivieren, wählen Sie "Bearbeiten" in der oberen rechten Ecke.

Unternehmenseinstellungen

  • Hier können Sie die Kontaktinformationen vervollständigen

  • Hinweis: Die eingegebenen Informationen werden auf den Protokollen angezeigt

Checklisten

  • Der Checklistenvorlagen-Freigabeprozess (ISO 9001:2015) legt fest, dass eine Checkliste vor der Freigabe von einer zweiten Person geprüft werden muss. Wenn dieses Feld aktiviert ist, kann eine Checkliste nicht von einem einzelnen Benutzer freigegeben werden, sondern muss einen 2- oder 3-stufigen Freigabeprozess durchlaufen.
    Checklisten-Freigabeprozess nach ISO 9001:2015 in der Praxis: Siehe https://testify.atlassian.net/wiki/spaces/TB/pages/1768817104

  • Prüfergebnis in Prüfübersicht anzeigen: der Benutzer muss die Prüfung anklicken, um das Ergebnis zu sehen.

Mängel

  • Standardmäßig Zuweisung von Mängeln: kann Mängel standardmäßig einem Benutzer oder einer Gruppe zuweisen (kann auch über Mangelkategorien verwaltet werden).

  • Mängel mit Informationen zu Prüfungen füllen: Möglichkeit, beim Anlegen eines Mangels innerhalb einer Checkliste Titel/Beschreibung des Mangels mit Informationen aus der Checkliste vorauszufüllen.

Daten-Export

  • CSV-Exportformat

Weitere Einstellungen

  • Einschränkungen einschließlich Teilkomponenten: Bei Aktivierung haben die Benutzer mit Prüfobjekt-Einschränkungen auch Zugriff auf Teilkomponenten der Prüfobjekte (umfasst auch Ausgaben für Haupt- und Teilkomponenten)

  • Ausblenden von Mängeln und Checklisten, für die der Benutzer keine Berechtigung hat: Wurde dem Benutzer eine Checkliste zugewiesen, für die er keine Berechtigung hat (beispielsweise durch eine Prüfobjekt-Einschränkung), so erscheint die Checkliste nicht mehr in den Tasks.

  • Standardzeitzone für neue Benutzer: neuen Benutzern wird standardmäßig diese Zeitzone zugewiesen

  • Standardsprache für neue Objekte: alle Objekte, Gruppen, Rollen, etc. die erstellt werden, sind standardmäßig in dieser Sprache (kann übersetzt werden)

  • E-Mail Benachrichtigungs-Zeitzone

Mandanteneinstellungen

Key-User können zusätzliche Funktionen über das Customer Success Team aktivieren. Diese beinhalten:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Testify Consultant.